Chronik des SV Leubsdorf

Chronik des SV Leubsdorf “Grün-Weiß” e.V.

1925
Gründung des Vereins als DJK Leubsdorf unter Vorsitz von Pastor Raber und dem Präfekten Anton Schneider.
Gründungsmitglieder waren: Jakob Blumenthal, Hubert Brüning, Heinrich Ehlen, Franz Schwarz, Peter Frömbgen. Zunächst standen die Leichtathletik und der Schlagball im Vordergrund.

1929
Start mit dem Fußball in Leubsdorf. Gründung eines zweiten Sportvereins, dem Sportclub 1929 unter Leitung von Robert Hauschild.

1931
Bau eines Sportplatzes „ In der Eksey“

1932
Auflösung des Sportclubs
Einweihung des neuen Sportplatzes

1934
Auflösung der DJK-Organisation durch die Reichssportführung

1946
Gründungsversammlung des Sportvereins Leubsdorf unter Leitung des 1. Vorsitzenden, Otto Stümper

1949
Gründung einer Tischtennisabteilung unter Leitung von Peter Birrenbach und Heinrich Hahn. Spielort war der Winzerverein.

1950
25-jähriges Jubiläum des Sportvereins

1952
Werner Weißenfels wird 1. Vorsitzender des Gesamtvereins.

1955
Paul Liebig wird zum 1. Vorsitzender des Gesamtvereins gewählt.

1956


1959
Heinz Schwartz wird 1. Vorsitzender

1960
Günther Heinrichs wird 1. Vorsitzender

1963
Andreas Ehlen wird 1. Vorsitzender

1968
Einweihung der neuen Sportstätte “Grün-Weiß “ am 10 August, Erich Liesenfeld wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1970
Toni Menden wird 1. Vorsitzender

1971
Erich Liesenfeld wird 1. Vorsitzender

1972
Heinz Robert Hausschild wird 1. Vorsitzender

1974
Erich Liesenfeld wird 1. Vorsitzender

1975
Zum 50-jährigen Jubiläum des Sportvereins tagte der Kreisverband Neuwied in Leubsdorf, Gerd Labonde wird 1. Vorsitzender.

1976
Besuch des Bundestrainers Helmut Schön in Leubsdorf. Vorsitzender Gerd Labonde und Heinz Schwarz begrüßten ihn im Saal des Winzervereins.

1978
Horst Haardt wird 1. Vorsitzender

1982
Gründung der Alten Herren unter Leitung von Josef Rönn

1989
Gründung einer Tennisabteilung, Gründungsmitglieder waren: Erich Mertens, Josef Chevally, Hans-Peter Schneider, Erich Schneider und Willi Schneider

1991
Einweihung des neuen Sporlerheimes

1997
Spatenstich zum Bau des ersten Tennisplatzes

2000
75-jähriges Jubiläum des Sportvereins, Festkommers mit Buntem Abend, Festaussschussvorsitzender war Erich Honnef

Comedian Harmonists

.

.

.

.

2002
Ulrich Hauschild wird 1. Vorsitzender

2005
Zum 80-jährigen Jubiläum des Sportvereins wurde ein Sportwochenende mit Sport, Spiel und Spannung für die ganze Familie durchgeführt. Festaussschussvorsitzender war Erich Honnef.
Der Sportverein SV Leubsdorf 1925 e.V. hat eine eigene Homepage: www.SV-Leubsdorf.de

2006
Josef Chevally wurde 1. Vorsitzender des Gesamtvereins.
Installation einer neuen Flutlichtanlage auf dem Sportplatz

2007
Ernennung von Theo Mertens zum Ehrenmitglied und Verleihung der Ehrennadel in Bronze des Fußballverbandes Rheinland

Gemütlicher Abend des SV Leubsdorf in der Pizzeria Calabria verbunden mit Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder, zudem Danksagung an die Sponsoren des Sportvereins. Organisator war Josef Chevally,

Alfons Faßbender und Hans-Peter Schneider erhalten den Ehrenbrief des Rheinländischen Fußballsports für besondere Verdienste um den SV Leubsdorf.

2009
Bunter Abend des SV Leubsdorf anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Tennis- und des 60-jährigen Jubiläums der Tischtennisabteilung.
Festausschussvorsitzender war Josef Chevally.

.

#

.

.

.

2010

März: Vorstand im Amt bestätigt (Clemens Schneider, Dieter Thran, Josef Chevally ( Vors. SVL ) Willi Nachtsheim, Wilfried Weißenfels)

:

.

.

Familientag anlässlich des 85-jährigen Bestehens des SV Leubsdorf auf dem Gelände des Sportplatzes

2012
Familientag des SV Leubsdorf/SSV Bad Hönningen auf dem Leubsdorfer Sportgelände in Verbindung mit DFB- & McDonalds Fußballabzeichen.

Neuwahl des Vorstandes, keine personellen Veränderungen

2013
Erstmals Durchführung eines Skat-Turniers durch den SVL in der Pizzeria Calabria. Sieger Van Beek.

2014
2. Skatturnier des SVL in der Pizzeria Calabria, Sieger Horst Rings

Erste Wanderung unter dem Motto “SVLäuft und bewegt”

Durchführung des ersten offenen SVL-Bouleturniers auf dem Sportplatz Leubsdorf

Bildung eines Festauschusses anlässlich des 90-jähirgen Vereinsbestehens

2015
3. Skat-Turnier des SVL. Sieger war Karl-Georg Stümper.

Generalversammlung: SV Leubsdorf arbeitet an neuen Zukunftsperspetkiven, z.B.
jährliche Wanderungen, jährliches Skatturnier, Vorbereitung eines Bunten Abends anlässlich 90-jährigen Vereinsbestehens.

Durchführung eines Fußballturniers für die Heinrich-Haus gGmbH Neuwied/St.Katharinen

Fußball/Tennistag in Zusammenarbeit mit der Grundschule Leubsdorf.

2016
Neuwahl des Vorstandes des Gesamtvereins:
1. Vorsitzender: Josef Chevally
Geschäftsführer: Friedbert Raabe
Kassierer: Clemens Schneider

Leubsdorfer Sportplatz wieder in Betrieb. Nach rund vier Monaten Bauzeit absolvierte SV-Elf ihr erstes Heimspiel mit einem Sieg gegen SV Verscheid/Roßbach II

4. Skat-Turnier des SVL. Sieger war Wolfgang Mentink.

2017
5. Skat-Turnier des SVL. Sieger war Jürgen Prang.

Der SV Leubsdorf 1925 e.V. bedankt sich bei der Energieversorgung Mittelrhein AG für die tolle Unterstützung. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich gleich 14 Vereine aus der Verbandsgemeine Linz am Rhein freuen. Den Spendenbetrag übergab Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hans.Günter Fischer an die begünstigten Vereine. (SV Leubsdorf 1925 e.V., im Dez. 2017)

2018

Sturmschaden Januar 2018


6. Skat-Turnier des SVL. Sieger war Klaus Winkelbach.

Neuwahl des Vorstandes des Gesamtvereins:
1. Vorsitzender: Josef Chevally
Geschäftsführer: Friedbert Raabe
Kassierer: Clemens Schneider

Ehrung von Josef Chevally durch den Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland Walter Desch

Mai

Der Sportverein Leubsdorf ist mit Raimund Konrad aus Leubsdorf eine Zusammenarbeit eingegangen und bietet ein kostenloses Mountainbiking ( für Kinder, Jugendliche u. Mountainbiking-Interessierte ) an.

März 2019

Sturmschade März – Sturmtief Eberhard

Juni 2019 – neue Zaunanlage

September 2019

Ein neues Werbebanner konnte auf dem Sportgelände angebracht werden.

2020
März: Neuwahl des Vorstandes des Gesamtvereins:
1. Vorsitzender:                   Josef Chevally
Stellv./ Geschäftsführer:  Friedhelm Pertzborn
Schatzmeister:                     Erich Honnef

März: Wegen der Verschärfung der Corona-Krise wird der Fußball-Spielbetrieb im Rheinland und im Südwesten nun bis zum 20. April ruhen.

Zunächst war der Spielbetrieb bis zum 31. März abgesetzt worden. Diese Pause betrifft nach wie vor sämtliche Spielklassen auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle.

April: Amateure: Saison darf später enden. DFB ändert Spielordnung – Pause wird verlängert. Erstmals in der Geschichte kann die Saison von der Dritten Liga bis in die untersten Spielklassen bei Bedarf über den 30. Juni hinaus verlängert werden. Eine mögliche Fortsetzung soll mit einer Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen angekündigt werden, um allen Vereinen ausreichend Planungssicherheit zu gewähren.

Mai:

Das bundesweite Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020, das Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Pressekonferenz am 15.4. ankündigt hat, betrifft auch alle Veranstaltungen des SV Leubsdorf bis einschließlich 30. August. Evtl. müssen wir ja noch mit einer Verlängerung rechnen.

Nach einem Treffen am 14.05. mit dem Gesamtvorstand, den einzelnen Abteilungsleitern und BM Achim Pohlen sind wir zu dem Entschluss gekommen, alle Veranstaltungen vom SV Leubsdorf 1925 e.V. schweren Herzens abzusagen.

Da wir bis heute keinerlei Verpflichtungen/Verträge eingegangen sind, besteht auch für uns kein finanzielles Risiko.

Hierunter fallen nachstehende Aktivitäten / Veranstaltungen des SV Leubsdorf.

- Diverse Wanderungen

- Mountainbikeaktivität

- 7. Offenes Boule-Turnier am 16.08. ( Könnte evtl. noch im Oktober stattfinden ).

- Sportfest/Olympiade anlässlich 95 Jahre SV Leubsdorf 1925 e.V. am 30.08. Das Sportfest würde somit in 2021 verschoben.

Da bei dem Sportfest auch mit Sicherheit viele Kindergarten- und Grundschulkinder teilgenommen hätten, möchten wir uns vom Vorstand und den einzelnen Abteilungen keinem Risiko aussetzen.

Das Amtspokal-Turnier der VG-Linz am Rhein im Juli ( Ausrichter VfB-Linz ) fällt ebenfalls aus.

Ich möchte mich bei allen Festausschussmitgliedern für die bisher geleistete Arbeit recht herzlich bedanken und bitte um Verständnis für die getroffenen Entscheidungen.

Mit sportlichen Grüßen                                                                                                                           Josef Chevally

————————-

Fußballverband beendet Saison.

Die Tabellenersten steigen auf – Es gibt keine Absteiger.

Der Fußballverband Rheinland hat entschieden, die Saison 2019/2020 abzubrechen, das gilt sowohl für die Senioren und Frauen als auch für die Junioren/innen. Die wichtigsten Regeln: Aufsteiger ist der jeweilige Tabellenerste, keine Mannschaft muss absteigen.

Der SV Leubsdorf spielt somit weiterhin in 2020/2021 in der Kreisliga C Nordwest.

2021:

Januar:


Februar:

SV Leubsdorf 1925 e.V. informiert     -Trainer bleiben weiterhin dem SVL treu –

Die beiden Trainer Niclas Pertzborn und Christoph Hammerstein bleiben dem SV Leubsdorf auch über die Saison 2020/2021 hinaus erhalten. Der Vorstand des SVL ist sehr froh, hinter dieser sehr wichtigen Personalie einen Haken setzen zu können. Beide sind nebenher auch noch sehr wichtige Bausteine innerhalb der Mannschaft, die aus jungen und erfahrenen Spielern besteht. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die laufende Saison unterbrochen. Derzeit belegt die Mannschaft in der Kreisklasse C Nordwest den 2.Tabellenplatz. Daneben steht man im Kreispokal im Viertelfinale. Den ersten Neuzugang kann der SV Leubsdorf mit Noah Weißenfels vermelden. Wann es letztlich in der laufenden Saison weitergeht oder es erneut zu einem Abbruch kommt, vermag letztlich niemand verbindlich zu sagen.

Pressemitteilung SV Leubsdorf

April:

SV Leubsdorf 1925 e.V. informiert

Wie nicht anders zu erwarten, wurde die laufende Fußallsaison 2020/2021 vom FVR nun endgültig abgebrochen. Mehrheitlich haben sich 86 % der teilnehmenden Vereine gegen eine Fortführung der seit Ende Oktober unterbrochenen Saison ausgesprochen. Die Saison wird annulliert und es gibt keine Auf- bzw. keine Absteiger. Für unseren Verein ist dies sehr bitter. Belegte doch unsere Mannschaft in der Kreisliga C Nordwest einen hervorragenden 2. Tabellenplatz. Die Mannschaft war in sehr guter Verfassung.

Für die sogenannten kleinen Vereine kann sich dies in letzter Konsequenz allerdings sehr negativ auswirken. Bleiben die Fußballer letztlich bei der Stange oder ist damit zu rechnen, dass der eine oder andere ältere Spieler  seine Fußballkarriere nach dem zweiten Saisonabbruch beendet !!. Wir möchten dieses  Szenario erst gar nicht durchspielen. Inwieweit die Pokalspiele noch ausgetragen werden, bleibt letztlich abzuwarten.

Ein weiteres Problem ist, dass die Vereine seit Monaten über keinerlei Einnahmen aus Fußballspielen wie Eintrittsgelder, Getränkeverkauf etc. verfügen. Hier fragen wir uns selbstverständlich, wo ist hier die Unterstützung des FVR?

April:

Nachstehende langjährige Vereinsmitglieder sollten im Rahmen eines Sportfestes am 30.08.2020 gebührend anlässlich des 95-jährigen Vereinsbestehens geehrt werden. Aufgrund der seit Monaten andauernden Corona-Pandemie mussten allerdings alle Vereinsveranstaltungen absagt werden. Sobald es die Lage zulässt, werden wir vom Sportverein die Ehrung der verdienten Vereinsmitglieder in gebührender Form nachholen. Alle zu ehrenden Mitglieder werden dann rechtzeitig informiert.

SV Leubsdorf Jubiläen in 2020

70 Jahre Vereinszugehörigkeit  von Willi Effern                                                                            70 Jahre Vereinszugehörigkeit von Willi Haardt                                                                            70 Jahre Vereinszugehörigkeit von Theo Mertens                                                                         70 Jahre Vereinszugehörigkeit von Erich Liesenfeld                                                                    70 Jahre Vereinszugehörigkeit von Karl-Josef Rings                                                                      70 Jahre Vereinszugehörigkeit von Wolfgang Rings

60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Karl Faßbender                                                                     60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Herm.-Josef Mertens                                                          60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Achim Pohlen                                                                         60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Erich Schneider                                                                     60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Franz-Josef Schneider                                                          60 Jahre Vereinszugehörigkeit von Willi Schneider

2022

April: Pokalhalbfinale

Die siegreiche 1. Mannschaft des SV Leubsdorf freut sich über den Einzug ins Pokalfinale!

-Leubsdorf gewinnt Pokalhalbfinale mit 6:5 Toren vor über 250 Zuschauern-

Am Sonntag, 24.04. sorgte die Mannschaft für eine Überraschung im Leubsdorfer Waldstadion. Im Spitzenspiel um den Einzug ins Pokalfinale im Bitburger Kreispokal gewann unsere Mannschaft mit 6:5 Toren gegen niemand anders als der letztjährige Pokalsieger SG Ahrbach/Girod/Heiligenroth II. Die Gäste spielen in der Kreisliga C Südost und belegen dort derzeit  einen guten dritten Tabellenplatz.

Unsere Mannschaft war hochmotiviert in dieses Spiel gegangen, hatte sich intensiv  vorbereitet und ging durch Torjäger Niclas Pertzborn mit 1:0 in Führung und auch somit in die Halbzeitpause. SG Ahrbach hatte die klareren Chancen, nutzte sie allerdings nicht. Innerhalb der 2. Halbzeit konnte Ahrbach ausgleichen. Nun stand das Spiel auf Messerschneide. Es war ein sehr kampfbetontes Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es blieb allerdings immer sehr fair. So blieb es in der regulieren Spielzeit beim 1:1 und man musste in die Verlängerung gehen. Beiden Mannschaften merkte man das kampfbetonte Spiel an. Die Beine der Spieler wurden immer schwerer und die ersten Spielerkrämpfe machten sich nun auf beiden Seiten bemerkbar. Auch die kampfbetonte Verlängerung endete mit 1:1 und nun musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Basti Thran konnte einen Elfmeter der Gäste entschärfen und somit oblag es Marcel Carmona das entscheidende 5:4 zu erzielen. Nun brachen alle Dämme, die Freude bei den Spielern, Zuschauern und Verantwortlichen beim SVL war riesengroß. Man hatte das Finale erreicht.

Der Schiedsrichter hatte das Spiel immer im Griff und leitete es souverän über die gesamte Spielzeit.

Der Vorstand vom SV Leubsdorf bedankt sich bei allen Helfern und vor allem bei den über 250 Zuschauern aus Leubsdorf für die überragende Unterstützung an diesem Tag.

Nun geht es am 10.06. auf neutralem Platz in Oberlahr/WW gegen die zweite Mannschaft von Spvgg EGC Wirges um den Bitburger Kreispokal.

In einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel konnte der SV Leubsdorf am Mittwoch, 27.04. gegen TuS Rodenbach einen nie gefährdeten Sieg mit 4:0 Toren nach dem sehr kampfbetonten Spiel vom Sonntag einfahren. Die Mannschaft sammelte noch einmal alle Kräfte und war spielerisch TuS Rodenbach klar überlegen. Die Tore vielen durch 2 x Matthias Iserhardt, Andere Schäfer und durch ein Eigentor des Torwarts. Somit belegt die Mannschaft einen guten 3 Tabellenplatz.

Impressionenn des Pokalendspiels 2022

-Pokalendspiel um Bitburger Kreispokal am 10.06. unglücklich verloren-

Super Unterstützung durch Leubsdorfer Fußballfreunde

Endspiel in Oberlahr/WW hatte ein faden Beigeschmack

Bis am Nachmittag des 10.06. stand noch nicht 100 %-tig fest gegen wen unsere Mannschaft überhaupt das Endspiel um den Bitburger Kreispokal bestreitet. Im Vorfeld des Finales drehte sich alles um die Frage, ob die Spvgg EGC Wirges II überhaupt antreten wird.

Vor Spielbeginn herrschte dann von allen Seiten eine gewisse Aufregung. Die zweite Mannschaft von Wirges war nicht anwesend. Stattdessen sah man sich der  A-Jugend-Rheinlandliga-Mannschaft von Wirges gegenüber.

Jetzt hieß es in der Kabine beim SV Leubsdorf „ jetzt aber erst recht “. Wir werden kämpfen, kämpfen und alles auf dem Platz geben. Spannung lag in der Luft. Genügend Selbstvertrauen hatte sich unsere Mannschaft in den zurückliegenden Wochen aufgebaut.

Begleitet wurde unsere Mannschaft von ca. 160 Zuschauer.

Die Mannschaft und auch der Vorstand vom SV Leubsdorf setzen auf die geballte Kraft der Leubsdorfer Fußballfreunde und wünschten sich – wie im Halbfinale – eine großartige Unterstützung in Oberlahr. Die Mannschaft wurde von Anfang bis zum Ende des Spiels lauthals unterstützt.

Die Spieler von Wirges waren in den ersten 30 Minuten ballsicher, technisch und läuferisch überlegen, aber unsere Spieler hielten mit einer kampfstarken Leistung dagegen. Durch eine unglückliche Situation gingen die Wirgerser in der 10 Minute durch einen Elfmeter in Führung. Kurz darauf folgte das 0:2. Unsere Mannschaft gab aber nicht auf,  besann sich auf ihre kämpferischen Qualitäten und hielt sehr gut dagegen. Gleich mehrere Torchancen hatte Torjäger Niclas Pertzborn (20.,37. und 41 Minute) auf dem Fuß. Torwart Basti Thran hielt unsere Mannschaft immer wieder im Spiel.  So ging man  mit einem 0:2 in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und es zeigte Wirkung. Die Mannschaft bekam über Kampf das Spiel in den Griff und erarbeitete sich mehrere Chancen.  Ab der 60. Minute mussten die Gäste ohne ihren Torwart auskommen, da er außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand berührte. Somit übernahm ein Feldspieler die Torwartposition.

Der Feldspieler lenkte einen super geschossenen Freistoß von Niclas Pertzborn an die Latte. Ein weiteres Mal hatte der SVL Pech als Dennis Strasser den Ball an die Torstange knallte. Durch den Druck, den unsere Mannschaft aufbaute, gelang gut 5 Minuten vor Schluss durch Piere Thurau der Anschlusstreffer. Trotz aller Anstrengungen wollte das 2:2 nicht mehr fallen.

So verlässt man erhobenen Hauptes das Spielfeld. Unsere Mannschaft hat über die gesamte Spielzeit eine großartige kämpferische Leistung gezeigt, ist aber zum Schluss letztendlich nicht für ihren Einsatz belohnt worden. Nach Spielende wurden die Spieler mit einem mehrminütigem Applaus bedacht und dies zeigte auch eine entsprechende Wirkung bei den Spielern. Es war das beste Spiel in der laufenden Saison und auch das größte seit Wiedergründung der 1. Mannschaft in 2015.

Als Belohnung für die Endspielteilnahme steht der SV Leubsdorf im Rheinlandpokal und erhofft sich im Heimspiel einen attraktiven Gegner.

Insgesamt konnte der auszurichtende Verein zu beiden Endspielen 900 Fußballfreunde begrüßen. Bei tollem Sommerwetter herrschte eine Superstimmung im Oberlahrer Stadion.

Der SV Leubsdorf bedankt sich ausdrücklich beim ausrichtenden Verein VfL Oberlahr-Flammersfeld für die hervorragende Organisation und bei dem Schiedsrichtergespann für die gute Leitung des gesamten Spiels.

Ein großartiges Kompliment gilt den tollen Leubsdorfer Fußballfreunden für ihre super Unterstützung während des gesamten Spiels.

Juli 2022:

Wiederwahl des Vorstandes des Gesamtvereins:

1. Vorsitzender:                                      Josef Chevally
2   Vors./Stellv./ Geschäftsführer:  Friedhelm Pertzborn
Schatzmeister:                                        Erich Honnef

Von links nach rechts: Pertzborn Friedhelm, Honnef Erich, Schneider Franz-Josef, Chevally Josef, Thran Dieter, Faßbender Karl, Rings Wolfgang, Schoop Herbert, Rings Karl-Josef, Pohlen Achim, Mertens Theo, Haardt Willi. ( Zum Vorstand gehören: Chevally Josef, Pertzborn Friedhelm und Honnef Erich )

Nicht auf auf dem Foto sind: Mertens Herman-Josef, Schneider Willi, Schneider Erich, Effern Willi, Liesenfeld Erich

August:

-Pokalspiel im Bitburger Rheinlandpokal gegen Wirges I. -

Nachdem man am 10.06. im Bitburger Kreispokalendspiel in Oberlahr/WW unglücklich gegen die A-Jugend-Rheinlandliga-Mannschaft von Wirges mit 2:1 verloren hatte, spielte man jetzt im  heimischen Waldstadion gegen die Bezirksligamannschaft von der Spvgg. EGC Wirges I. Das Spiel gegen den 3 Klassen höher spielenden Gegner ging achtbar mit 0:4 verloren.

Unsere Mannschaft hatte sich intensiv auf dieses besondere Spiel vorbereitet, war hochmotiviert und wollte das Spiel natürlich so lange wie möglich offenhalten. Die Gäste waren unserer Elf spielerisch und läuferisch überlegen. Wirges drückte immer wieder auf`s

Tempo und wollte das Spiel schnell entscheiden. Unsere Mannschaft, aber besonders die Abwehrspieler, waren immer wieder gefordert und hielten kämpferisch dagegen und man konnte mit einem 0:0  in die Halbzeitpause gehen und neue Kraft tanken.

In der 49 Spielminute musste man ein sehr unglückliches Tor hinnehmen. Damit war der Bann für die Gäste gebrochen und die Folge daraus waren noch 3 weitere Treffer in der 63, 83 und 90 Spielminute. Unsere Mannschaft hat sich jedenfalls sehr achtbar gegen diesen Gegner aus der Bezirksliga geschlagen.

Der Vorstand vom SV Leubsdorf sowie die Leubsdorfer Fußballfreunde können stolz auf die Mannschaft sein. Sie haben in dem Spiel alles gegeben, aber man musste sich dem starken Gegner beugen. Schiedsrichter Gümüs aus Siershahn leitet das Spiel sehr souverän.

Trotz des sehr warmen Wetters und der Urlaubszeit wohnten dem Spiel über 75 Zuschauer bei und waren von der heimischen Mannschaft begeistert.

Am Mittwoch, 24.08. um 19.30 Uhr steht in der 2. Runde des Bitburger Kreispokals das Auswärtsspiel in Hilgert gegen die TuS Hilgert an.

September:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Januar 2023:

Nachruf

Der SV Leubsdorf trauert um

Erich Liesenfeld

der am 15. Januar 2023 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

In den über 70 Jahren seiner Vereinszugehörigkeit auch über mehrere Jahre Vorstandsarbeit, als 1. Vorsitzender, hatte er stets die Belange des Vereins im Blick.

Wir danken Erich für sein uneigennütziges Wirken und seine stetige Hilfsbereitschaft

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

SV Leubsdorf 1925 e.V.; Josef Chevally – 1. Vorsitzender -

————————————

Der SV Leubsdorf hat am 12.03. 2023 ein Benefizspiel im Leubsdorfer Waldstadion zu Gunsten der Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien durchgeführt. Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen Syrien und der Türkei sind mindestens 50.000 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche weitere sind verletzt. Nachbeben schüren Ängste und fordern weitere Opfer.

Die 80 überwiegend Leubsdorfer Zuschauer waren sehr spendenfreudig. Der SV Leubsdorf hat den gespendeten Betrag noch entsprechend aufgerundet. Das auch als Meisterschaft ausgeschriebene Spiel endete schließlich mit einem Unentschieden 1 : 1. Toren.

Der SV Leubsdorf wurde von allen Seiten für seine hervorragende Aktion gelobt. Ein Foto zeigt die beiden Mannschaften nach dem Spiel. Ein weiteres Foto zeigt die beide Mannschaftskapitäne bei der symbolischen Übergabe eines namhaften Geldbetrages.

Juli 2023

  • Leubsdorf holt den VG-Pokal

Nach mehreren Jahren Pause fand in diesem Jahr endlich wieder der Verbandsgemeinde-Pokal der Verbandsgemeinde Linz statt. Gespielt wurde auf dem berüchtigten Kaiserberg mit den Mannschaften aus Linz, Dattenberg und Leubsdorf. Der VfB Linz schickte seine eigene neugeformte zweite Mannschaft ins Rennen. Bei herrlichen Temperaturen startete die erste Partie des VfB Linz II gegen den Ortsnachbarn SC Dattenberg pünktlich um 18:30 Uhr. Obwohl die #kaiserbergzwote als Favorit in dieses Turnier, speziell in dieses erste Spiel hineingegangen ist und dieser Rolle zunächst auch mit einer 2:0 Führung gerecht wurde, zeigte der SCD aber auch, dass mit ihm zurechnen ist. Fehler im Aufbau des Teams von Kevin Schopp wurden eiskalt bestraft. So verkürzte SCD Kapitän Fabian Stümper noch zum 2:1, kam aber mit seiner Mannschaft trotz guter Gelegenheiten nicht mehr üben diesen Rückstand hinaus.

Nach einer rund 15 minütigen Pause stand dann ”Die Mutter aller Derbys” in der VG-Linz an. Der SV Leubsdorf traf auf den SC Dattenberg. Der SVL startete frisch in diese Partie und hätte schon früh den Sack zumachen müssen. Chancen ne Masse gab es speziell für Niclas Pertzborn, welcher beim 4:0 Erfolg ”nur” 3 Tore erzielte. Ein sehenswertes per direkten Eckball. Für die 100-120 Zuschauer gab es dann im letzten Gruppenspiel das ”Finale” um den VG-Pokal zwischen dem SV Leubsdorf und dem VfB Linz II. Der VfB egalisierte einen 0:2 Rückstand, kam aber nicht über diesen hinaus. Aufgrund des besseren Torverhältnisses sicherte sich der SV Leubsdorf den ersten Platz und schnappte sich den Pokal.

Glückwunsch !

Ein rundum gelungener Abend. Das sah auch der Verbandsgemeinde Bürgermeister Frank Becker so, der den VG-Pokal in Zukunft äußert begrüßen würde: „vielleicht dann mit 1-2 weiteren Mannschaften aus der Verbandsgemeinde”, so Becker.

Juli 2023:

Die Funktionäre des SVL:

Von links nach rechts: 1. Vors. Josef Chevally, Kassierer Hans-Peter Schneider, Trainer Niclas Pertzborn, 2. Vors. Friedhelm Pertzborn, Abtl. Fußball Marcel Carmona

September 2023:

Zuschauerrekord im Derby: Leubsdorf-Dattenberg, 406 Zuschauer vor Ort -

Der SV Leubsdorf konnte sein großangekündigtes Lokalderby am Sonntag, 24.09. vor 406 Zuschauern gegen den SC Dattenberg souverän mit 3:0 Toren für sich entscheiden. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf.

Die Gäste fanden in den ersten 15 Minuten besser ins Spiel. Die Mannschaft von Spielertrainer Niclas Pertzborn bekam dann  immer mehr Zugriff auf das Spielgeschehen und schockten den SC Dattenberg mit einem Doppelpack in der 40 und 45 Minute durch ihren Torjäger Niclas Pertzborn. Mit der Führung ging es dann auch in die verdiente Halbzeitpause.

Anfang der 2 Halbzeit macht der SVL viel Druck, allerdings ohne sich direkt großartige Chancen zu erarbeiten. In der 70 Minute wurde unser Mittelstürmer Patrick vom Torwart der Gäste zu Fall gebracht. Tim Bungart nahm sich den Ball und hämmerte den Elfmeter knallhart zum 3:0 ins Tor. Der Torwart der Gäste hatte hier keine Chance zur Abwehr. 2 bis 3 weitere gute Chancen konnten in der letzten ¼ Stunde des Spiels nicht verwertet werden. Der SV Leubsdorf gewann letztlich verdient dieses Derby mit 3:0. Beide Torhüter (SVL Lukas Ley) hinterließen an dem Spieltag einen sehr guten Eindruck.

Die Unterstützung des Leubsdorfer Publikums war erneut sagenhaft. Auf die treuen Fans des SVL kann man sich immer wieder verlassen.

Ein besonderer Dank geht auch an Schiedsrichter Jörn Janssen. Er hat das Spiel souverän geleitet.

Der SV Leubsdorf belegt in der Tabelle der Kreisliga C5 nun einen 5 Tabellenplatz mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 18:6. Am Sonntag, 01.10. geht es nun zum FV Rot-Weiß Erpel II. Spielbeginn ist um 12.00 Uhr.

Am 03.10. steht dann das Nachholspiel SV Roßbach/Verscheid II gegen den SVL um 14.3Uhr noch an.

Der Vorstand vom SV Leubsdorf bedankt sich recht herzlich bei der Mannschaft vom SV Leubsdorf für die hervorragende Organisation. Ein besonderer Dank gilt hier Fabian Schneider, der dieses tolle Event federführend in die Hand nahm und ausgeführt hat. Weiterhin dank der SVL allen Helfern, die an diesem Nachmittag über Stunden hinweg dem SVL zur Seite standen.

Comments are closed.