Chronik

1931
Bau des Sportplatzes “In der Eksey”

1945
Anmeldung des Vereins beim DFB mit der Ankündigung eine Herren- sowie eine Jugendmannschaft zu melden

1946
Genehmigung zur Vereinsgründung durch das “Gouvernement Militaire Neuwied” und anschließende Gründungsversammlung

1950
1. Mannschaft wird Staffelmeister. Drei Herren- sowie eine Jugendmannschaft nehmen am Spielbetrieb teil.

1959
Die 1. Mannschaft kann sich mit einem 3:0 gegen Wollendorf durchsetzen und wird Kreismeister.

1961
Die C-, D- und A-Jugend werden Staffelsieger, insgesamt nehmen 6 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

1962
Erneuter Staffelsieg der A-Jugend

1965/66
Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Kreisklasse

1966/67
Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Kreisklasse, die D-Jugend wird Vize-Kreismeister.

1970
Die A-Jugend wird ungeschlagener Sieger eines Jugendturniers in Großmaischeid.

1971
Die A-Jugend erringt die Meisterschaft, Leubsdorf gewinnt den Amtspokal sowie den Fairness-Preis.

1972
Gründung einer Spielgemeinschaft zwischen Leubsdorf und Dattenberg

1974
Gründung einer Jugend-Spielgemeinschaft mit dem VfB Linz, Meldung dreier Jugendmannschaften

1976
Besuch des Bundestrainers Helmut Schön in Leubsdorf, Vorsitzender Gerd Labonde und Heinz Schwarz begrüßten ihn im Saal des Winzervereins; Aufstieg in die 1. Kreisklasse und man wurde Kreismeister.

1977
Aufstieg der 1. Mannschaft in die A-Klasse unter Trainer Biefel. Sieger im Entscheidungsspiel gegen die TuS Asbach mit 2:1 vor 1.200 Zuschauern, aber auch eine Niederlage am grünen Tisch nach Protest der TuS.

1978
Neugliederung der Spielklassen, der SVL blieb dank eines zweiten Platzes in der A-Klasse.

Die B-Jugend wurde Kreismeister.

1979
Die 2. Mannschaft wurde Staffelsieger.

1980/81
Die erste Mannschaft belegt den 5. Platz in der Kreisliga B

1982
Die erste Mannschaft belegt den 4. Platz in der Kreisliga B

Gründung der “Alten Herren” unter Leitung von Josef Rönn

1983
Die erste Mannschaft belegt den 7. Platz in der Kreisliga B

Die A-Jugend wurde Meister unter Leitung von Jakob Knopp, Rolf Fack und Toni Rauert.

1983/84
Die erste Mannschaft belegt den 9. Platz in der Kreisliga B

1984/85
Die erste Mannschaft belegt den 11. Platz in der Kreisliga B

1986
Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse mit Tabellenplatz 13.

1987
Die erste Mannschaft belegt den 8. Platz in der Kreisliga C

Erstmalige Ausrichtung des Artus-Cup unter Leitung von Willi Hoppen

1988
Die erste Mannschaft belegt den 9. Platz in der Kreisliga C

1989
Die erste Mannschaft belegt den 11. Platz in der Kreisliga C

1990
Die erste Mannschaft belegt den 4. Platz in der Kreisliga C

1991
Die erste Mannschaft belegt den 5. Platz in der Kreisliga C

1992
Die erste Mannschaft belegt den 8. Platz in der Kreisliga C

1993
Die erste Mannschaft belegt den 3. Platz in der Kreisliga C

1994
Die erste Mannschaft belegt den 1. Platz in der Kreisliga C und steigt damit in die Kreisliga B auf. Der SV Leubsdorf gründet zusammen mit dem SC Dattenberg die SG Leubsdorf/Dattenberg.

1995
Die SG Leubsdorf/Dattenberg belegt den 14. Platz in der Kreisliga B. Die Mannschaft wurde für die kommende Saison abgemeldet.

November


1998
Letzter Artus-Cup

2006
Installation einer neuen Flutlichtanlage auf dem Sportplatz

2010
Großzügige Spende von 10 hochwertigen Fußbällen der Sparkasse an die Abteilung Jugend anlässlich des 85-jährigen Bestehens des Sportvereins.

Besuch des DFB-Mobils zur Nachwuchsförderung der Leubsdorfer Jugend

Wilfried Weißenfels erhielt den Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland für sein Engagement im SV Leubsdorf.

2011
Verleihung der Ehrenamtsurkunde des DFB durch Herrn Günter Hübinger, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Wied, an Horst Haardt und Wilfried Weißenfels. Als Dank wurde beiden eine wertvolle “Ehrenamtsuhr” des DFB übergeben.

Komplette Neuaustattung der Jugendspieler der JSG Bad Hönningen/Leubsdorf mit neuen Trainingsanzügen

2014
Durchführung der “Fußballfabrik Ingo Anderbrügge” in Zusammenarbeit des Leubsdorfer und Bad Hönnigers Sportvereins.
Gewinn von Fußbällen und Jugendtoren durch ein WM-Gewinnspiel der Sparkasse Neuwied.
Besuch der “Alten Herren” in Trier im Rahmen einer Mehrtagestour.

2015
Neuer Vorstand der Alten Herren:
Abteilungsleiter: Dieter Thran
Stellvertreter: Jürgen Köppl
Kassierer: Horst Rings

April: Gespräch zwischen 1. Vorsitzendem Josef Chevally und Max Seitz über die Idee der Neugründung einer 1. Mannschaft. Zusammentrommeln von 18 Spielern innerhalb der nächsten 2 Wochen durch Max Seitz.
Juni: Anmeldung einer Seniorenmannschaft in der Kreisklasse D

2016
Die erste Mannschaft belegte im ersten Jahr nach der Neugründung in der Kreisliga D Nordwest einen guten vierten Tabellenplatz.

April

Die Leubsdorfer 1. Mannschaft erhielt von dem lokalen Sponsor Sebastian Hoppen (Kunstschmiede Hoppen) einen komplett neuen Trikotsatz.

August 

Die Leubsdorfer 1. Mannschaft erhielt von dem lokalen Sponsor Tiefbauunternehmer Peter Schneider einen komplett neuen Trikotsatz.

Pfingstturnier der Alten Herren

SV Leubsdorf feiert als Herbstmeister „ ersten Heimsieg gegen SV Roßbach/Verscheid II “ auf saniertem Sportplatz.

2017
Die Leubsdorfer  1. Mannschaft erhielt von dem lokalen Sponsor Peter Schneider Tiefbau GmbH einen komplett neuen Trikotsatz.

2017
Alte Herren
Bestätigung des Vorstandes auf der Mitlgiederversammlung

1. Mannschaft ist beim Bitburger-Pokal  im Viertelfinale in einem sehr guten Spiel gegen den FC Unkel 80 – C-Ligist – unglücklich mit 1:2 erst in der Verlängerung ausgeschieden Die erste Mannschaft hat bei der Kreismeisterschaft Kreisliga D den 3. Platz mit 3 Punkten und 1:3 Toren belegt.

Mai 2017: Der SV Leubsdorf hat in der Kreisliga D Nordwest die Meisterschaft mit dem 1. Platz errungen und die Saison mit 78:23 Toren und 53 Punkten abgeschlossen. In der Saison 2017/2018 spielt man somit in der Kreisliga C.

Juli 2017 Vom 17. bis 23. Juli richtet der SV Leubsdorf 1925 e.V. nach vielen Jahr erstmals wieder ein Amtspokalturnier für die Verbandsgemeinde Linz am Rhein aus.

Nachstehende Mannschaften nehmen daran teil:                                                                      VfB-Linz  I                                                 -Rheinlandligist-                                                                 VfB-Linz II                                                -B-Klassen-Vertreter-                                                     SG-Vettelschoß/St.Katharinen  I   -A-Klassen-Vertreter-                                                          SG-Vettelschoß/St.katharinen II   -C-Klassen-Vertreter-                                                             SV Leubsdorf                                         -C-Klassen-Vertreter-

Die Spielpaarungen beginnen am 18. Juli und enden mit den beiden Endspielen am Sonntag, 23.07. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz am Rhein, Hans-Günter Fischer hat es sich nehmen lassen, einen neuen Amts/Wanderpokal zu stiften.

Ergebnisse des Amtspokals:                                                                                                    1.       Platz:  SG Vettelschoß/St. Katharinen  I      - Amtspokalsieger-                                           2.       Platz: VfB Linz I                                                                                                                     3.       Platz: SV Leubsdorf                                                                                                               4.       Platz: SG Vettelschoß/St.Katharinen II                                                                   5.       Platz: VfB Linz II.

Ausrichter des Amtspokalturniers in 2018 ist somit die SG Vettelschoß/St.Katharinen.

2018
Neuer Vorstand der Alten Herren:
Abteilungsleiter: Jürgen Köppl
Stellvertreter: Peter Dammeier
Kassierer: Horst Rings

Januar Die Sanitär und Heizungsbaufirma Klaus Braun hat die komplette erste Mannschaft mit neuen Trainingsanzügen und Bruno und Marcel Rüddel – Provinzial-Versicherung aus Linz – haben zusätzlich die Mannschaft mit Sporttaschen ausgestattet.

Mai Im letzten Heimspiel dieser Saison ( Kreisliga C Nordwest ) wurden Trainer Hans-Peter Schneider und Co-Trainer Carsten Rings vom 1. Vors. Josef Chevally und von der Mannschaft nach 2 ½ jähriger Trainertätigkeit verabschiedet.

Juni Für die neue Saison 2018/2019 konnte Miquel Carmona als neuer Trainer für die 1. Mannschaft verpflichtet werden.

2019 Am 26. Juli richtete der SV Leubsdorf 1925 e.V. das Amtspokalturnier für die Verbandsgemeinde Linz am Rhein aus.

Nachstehende Mannschaften nehmen daran teil:                                                                      VfB-Linz II                                                 -B-Klassen-Vertreter-                                                  VfB-Linz III                                               -D-Klassen-Vertreter                                                          SV Leubsdorf                                            -C-Klassen-Vertreter-

Platzierung der Mannschaften: 1.       Platz:  VfB-Linz II                         - Amtspokalsieger- 2.       Platz:  SV Leubsdorf                                                                                                   3.       Platz:  VfB-Linz III

Die Ehrung der Mannschaften nahmen Hans-Günter Fischer, Bürgermeister der VG-Linz, Achim Pohlen, Bürgermeister von Leubsdorf und der 1. Vors. vom SV Leubsdorf Josef Chevally vor.

Ausrichter des Amtspokalturniers in 2020 ist somit der VfB-Linz.

von links nach rechts. Mirko Schopp, Vors. vom VfB-Linz Hans-Günter Fischer, Bürgermeister der VG-Linz Josef Chevally, Vors. vom SV Leubsdorf Achim Pohlen, Ortsbürgermeister von Leubsdorf Spielführer vom VfB-Linz II Stefan Hoppen, Spielführer vom SV Leubsdorf Spielführer vom VfB-Linz III

Aktion Ballspende für die 1. Mannschaft

Mai 2020:

Fußballverband  beendet Saison. Die Tabellenersten steigen auf – Es gibt keine Absteiger.

Der Fußballverband Rheinland hat entschieden, die Saison 2019/2020 abzubrechen, das gilt sowohl für die Senioren und Frauen als auch für die Junioren/innen. Die wichtigsten Regeln: Aufsteiger ist der jeweilige Tabellenerste, keine Mannschaft muss absteigen.

Der SV Leubsdorf spielt somit weiterhin in 2020/2021 in der Kreisliga C Nordwest.

September 2020

Die Leubsdorfer 1. Mannschaft erhielt von der VR-Bank Rhein-Mosel eG ( ehemals VR-Bank Neuwied-Linz eG ) einen komplett neuen Trikotsatz. Marktleiter Uli Runkel überreichte beim 1. Heimspiel gegen SSV Heimbach-Weis II den Trikotsatz an Spielführer Niclas Pertzborn.

Oktober 2020
Aufgrund der steigenden Coronafälle im Kreis Neuwied, wird am Wochenende(04.10.) leider das Spiel gegen Ataspor Unkel nicht stattfinden!
Alle Partien im Kreis Neuwied wurden vorsichtshalber abgesagt.
Sobald es etwas Neues gibt, werden wir Euch natürlich informieren.

Februar 2021:

SV Leubsdorf 1925 e.V. informiert                                                                                                    -Trainer bleiben weiterhin dem SVL treu –

Die beiden Trainer Niclas Pertzborn und Christoph Hammerstein bleiben dem SV Leubsdorf auch über die Saison 2020/2021 hinaus erhalten. Der Vorstand des SVL ist sehr froh, hinter dieser sehr wichtigen Personalie einen Haken setzen zu können. Beide sind nebenher auch noch sehr wichtige Bausteine innerhalb der Mannschaft, die aus jungen und erfahrenen Spielern besteht. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die laufende Saison unterbrochen. Derzeit belegt die Mannschaft in der Kreisklasse C Nordwest den 2.Tabellenplatz. Daneben steht man im Kreispokal im Viertelfinale. Den ersten Neuzugang kann der SV Leubsdorf mit Noah Weißenfels vermelden. Wann es letztlich in der laufenden Saison weitergeht oder es erneut zu einem Abbruch kommt, vermag letztlich niemand verbindlich zu sagen.

Pressemitteilung SV Leubsdorf

April:

SV Leubsdorf 1925 e.V. informiert

Wie nicht anders zu erwarten, wurde die laufende Fußallsaison 2020/2021 vom FVR nun endgültig abgebrochen. Mehrheitlich haben sich 86 % der teilnehmenden Vereine gegen eine Fortführung der seit Ende Oktober unterbrochenen Saison ausgesprochen. Die Saison wird annulliert und es gibt keine Auf- bzw. keine Absteiger. Für unseren Verein ist dies sehr bitter. Belegte doch unsere Mannschaft in der Kreisliga C Nordwest einen hervorragenden 2. Tabellenplatz. Die Mannschaft war in sehr guter Verfassung.

Für die sogenannten kleinen Vereine kann sich dies in letzter Konsequenz allerdings sehr negativ auswirken. Bleiben die Fußballer letztlich bei der Stange oder ist damit zu rechnen, dass der eine oder andere ältere Spieler  seine Fußballkarriere nach dem zweiten Saisonabbruch beendet !!. Wir möchten dieses  Szenario erst gar nicht durchspielen. Inwieweit die Pokalspiele noch ausgetragen werden, bleibt letztlich abzuwarten.

Ein weiteres Problem ist, dass die Vereine seit Monaten über keinerlei Einnahmen aus Fußballspielen wie Eintrittsgelder, Getränkeverkauf etc. verfügen. Hier fragen wir uns selbstverständlich, wo ist hier die Unterstützung des FVR?

Juni:

  • Pokalviertelfinale –

Am Samstag, 03.07. um 17.00 spielt die Mannschaft vom SV Leubsdorf im Kreispokal nach einer mehrmonatigen Zwangspause im Pokalviertelfinale gegen TuS Rodenbach. Der SV Leubsdorf hat nach vielen Jahren einmalig die Gelegenheit in ein Halbfinale zu gelangen. Die Mannschaft vom SV Leubsdorf befindet sich bereits seit einiger Zeit wieder im Mannschaftstraining und bereitet sich intensiv auf das Pokalspiel vor. Trainer und Mannschaft vom SVL bitten unsere treuen Fußballfreunde um rege Unterstützung im heimischen Waldstadion bei diesem sehr wichtigen Heimspiel.

Juli:

-Halbfinale verpasst- / 115 Zuschauer beim Kreispokal-Viertelfinale

Im Pokalviertelfinale standen sich am Samstag, 03.07. der SV Leubsdorf und TuS Rodenbach gegenüber. Im Leubsdorfer Waldstadion hatten sich 115 Zuschauer eingefunden und freuten sich auf dieses Spiel. Der SV Leubsdorf ging als Favorit in dieses Spiel, hat aber leider die Runde nicht überstanden. Die Mannschaft von Spielertrainer Niclas Pertzborn und Christoph Hammerstein unterlagen auf eigenem Platz nicht unverdient mit 1:2. Man hat die einmalige Chance verpasst ins Halbfinale einzuziehen. Aufgrund mehrerer Chancen hätte man in der 1. Halbzeit gut und gerne mit 3 oder 4:1 in Führung gehen können und wäre beruhigt in die 2. Halbzeit gestartet. Aber es kam anders. Aufgrund individueller Fehler gelang TuS Rodenbach ein zweiter Treffer, der durch die Heimmannschaft, trotz noch zweier guter Chancen kein Ausgleich mehr gelang. Die Mannschaft konnte ihre Form aus den zwei vorherigen Testspielen in der 2. Halbzeit nicht umsetzen und verlor letztlich verdient. Einen Vorwurf kann man den Jungs nicht machen, sie haben in beiden Halbzeiten gut gekämpft.

Fußballer als Katastrophenhelfer

Ein großteil unserer 1. Mannschaft hat am Samstag, 24.07. im überfluteten Ahrtal in dem starkbetroffenen Ort Altenburg eine tolle Hilfeleistung erbracht. Von den Spielern war dies eine großartige Aktion. Die Mitglieder des Sportvereins können sehr stolz auf die Mannschaft sein.

Comments are closed.